Hilfe benötigt? Icon open Icon close

De Jong Verpakking konzentriert sich auf Nachhaltigkeit bei der Produktion von Verpackungen aus Wellpappe

21 Mai 2019 Niederländische Verbraucher sind sich Themen wie Klimawandel, Nachhaltigkeit und Umweltverschmutzung in zunehmendem Maße bewusst. Eine Studie im Auftrag von ABN AMRO zeigt, dass 54 % der niederländischen Verbraucher dazu bereit sind, nachhaltige Produkte zu kaufen, und sage und schreibe 86 % würden dies aus Gründen des Umweltschutzes tun. „Dieser Trend setzt sich auch im Verpackungsbereich fort. Ökologisches und nachhaltiges Verpacken sind die wichtigsten Pfeiler, und ein Material wie Wellpappe hilft dabei, denn sie ist zu 100 % erneuerbar, wiederverwertbar und abbaubar“, sagt Raymond Segers von De Jong Verpakking.

Raymond Segers sieht denn auch, dass viele Firmen auf Karton umsteigen. Und hiermit wächst auch das Bedürfnis nach einem persönlichen, geradlinigen Komplettanbieter, der flexibel nachhaltige und wiederverwertbare Verpackungen liefert. Raymond Segers: „Dies machen wir als einziger unabhängiger niederländischer Hersteller von Verpackungen aus Wellpappe. Wir verkaufen und liefern von uns selbst produzierte bedruckte und unbedruckte Wellpappeverpackungen sowohl direkt als auch indirekt über Händler an unsere Kunden in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Irland, Großbritannien und Frankreich.“

Die Vorgehensweise von De Jong Verpakking ist auch deshalb so erfolgreich, weil das Wort „Nein“ nicht existiert. „Unsere Kunden sind immer und überall dazu in der Lage, Ihre Produkte in gutem Zustand und preisgünstig zu transportieren, und dadurch können sie die Vereinbarungen mit ihren eigenen Kunden immer einhalten“, erläutert Raymond Segers. Dieses kundenorientierte Konzept erfordert gleichzeitig eine transparente Kommunikation bezüglich der Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund hat das Unternehmen vor kurzem seine MVO-Urkunde veröffentlicht. In diesem Dokument kann jeder sehen, was De Jong Verpakking alles bezüglich des magischen Dreiecks der Nachhaltigkeit, People, Planet & Profit, unternimmt.

Raymond Segers: „De Jong Verpakking ist zum Beispiel FSC®-zertifiziert, was für Sicherheit im Bereich nachhaltige Forstwirtschaft sorgt. Außerdem haben wir vor kurzem bei einem Audit von Ecostars vier Sterne erreicht. Mit dieser Nachhaltigkeitszertifizierung wird der vollständige Transport kontrolliert. Dazu werden der Fuhrpark, aber auch Schulung und Monitoring gerechnet. Das Feedback von Ecostars lautete, dass wir einen schönen und sauberen Fuhrpark haben und eifrig dabei sind, die Fahrer zu schulen. In Kürze werden wir wieder neue Lieferwagen erhalten, die gut abschneiden.“

Zonnepanelen

Solarzellen De Jong Verpakking, De Lier

Dass das Streben nach Nachhaltigkeit von De Jong Verpakking nicht beim Karton, der Produktion und dem Transport endet, spiegelt sich schließlich auch noch in den sage und schreibe 20.000 m2 Solarzellen wider. Dank der Solarzellen steht jährlich eine Menge von 1,2 Millionen Kilowattstunden nachhaltiger Energie zur Verfügung. Diese Kapazität wird direkt für die Produktion der 600 Millionen Verpackungen eingesetzt, die jährlich bei De Jong Verpakking hergestellt werden.

Weitere Neuigkeiten

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen?